Tiny-House oder Modulhaus – aber wie finanzieren?

Ein Tiny-House bedeutet Freiheit auf engstem Raum

Tiny house richtig finanzieren

Das Tiny-House oder das Modulhaus sind momentan ein Trend, “Leben auf kleinem Fuß”. Derzeit ist die Stellplatzfrage noch eine Herausforderung in Deutschland. Stellplatzfrage deshalb, weil das Tiny-House “beweglich” ist und somit kein Haus im klassischen Sinne ist. Es ist eher ein Mobilheim. Deshalb kann ein Tiny-House nicht so einfach auf ein Grundstück aufgestellt werden, das deutsche Baurecht baut da so manche Hürde auf.

Tiny-House oder Modulhaus Finanzierung mit bezahlbarer monatlicher Rate

Damit sind wir bei der nächsten Hürde: Die Finanzierung.

Ein Tiny-House kostet heute ganz schnell 40.000 €, 50.000 € und mehr. Auch bei den Modulhäusern sind die Kaufpreise von 70.000 oder gar 120.000 Euro gar nicht so selten. Nicht jeder, der sich ein Tiny-House wünscht, kann es bar bezahlen. Anders als bei einer klassischen Hausfinanzierung stellt das Tiny-House keine echte Sicherheit für die Bank dar. Auch stehen viele Tiny-Houses auf Pachtgrundstücken. Somit gibt es für Tiny-Houses nur die Finanzierungslösung über einen Ratenkredit. Bei dieser Kreditform zählt nur die persönliche Bonität.

Ratenkredite sind deutlich teurer und müssen schneller zurückgezahlt werden im Vergleich zu Immobilienfinanzierungen. Das bedeutet deutlich höhere monatliche Tilgungsraten da Ratenkredite in der Regel in 10 Jahren zurückgeführt sein müssen.

Genau deshalb ist bei vielen Bankpartnern eine Rückzahlung innerhalb von 10 Jahren die Regel.

Die Lösung: Eine spezielle Tiny-House Finanzierung

Finanzierungsberechnung mit Taschenrechner

Einer unserer Bankpartner bietet jetzt eine spezielle Tiny-House und Modulhaus Finanzierung an. Auch hier benötigen Sie keine Grundschuld als Sicherheit, Ihre persönliche Bonität und Ihr Tiny-House bzw. Modulhaus reichen. Doch im Gegensatz zu herkömmlichen Ratenkrediten können jetzt Finanzierungssummen bis zu 100.000 Euro realisiert werden. Die maximale Laufzeit beträgt 20 Jahre.

Die Rahmenbedingungen der Tiny-House Finanzierung:

  • Mindestdarlehensbetrag 20.000 Euro bis 100.000 Euro
  • für Angestellte, Arbeiter, Beamte (keine Freiberufler und Selbstständige)
  • Sollzinsbindung 10 Jahre
  • Maximale Kreditlaufzeit 20 Jahre
  • Sondertilgungsoption: 5 % von der Ursprungsdarlehenshöhe
  • Teilauszahlungen möglich
Tiny house  langfristig finanziert

Finanzierungsbeispiel für ein Tiny-House

Darlehensbetrag: 100.000 Euro
Monatliche Rate (Zins + Tilgung): 538,33 Euro
gebundener Sollzinssatz p.a.: 2,46 %*
effektiver Jahreszins: 2,52 % p.a.*

*Zinsen freibleibend, Stand 04.01.2022

Annahmen Beispielrechnung: Vertragslaufzeit 10 Jahre, Nettodarlehensbetrag 100.000 Euro, Tilgung 4,00 % p.a., monatliche Teilzahlung 538,33 Euro, 234 Teilzahlungen (erste Teilzahlung beträgt 538,33 Euro und die letzte Teilzahlung beträgt 23,10 Euro), Gesamtbetrag 125.992,32 Euro, 2,46 % gebundener Sollzinssatz p.a., effektiver Jahreszins 2,52 % p.a., Gesamtlaufzeit 19 Jahre 6 Monate und 29 Tage.

Kann man nur ein”klassisches” Tiny House über eine Bank finanzieren?

Es lassen sich alle mobile Wohnformen finanzieren. Hier einige Beispiele: Modulhaus, Container, Hausboote, Wohnwagen, Zirkuswagen.

Kann man auch ohne Eigenkapital ein Tiny House finanzieren?

Das Tiny House oder Modulhaus kann inklusiv der Innenausstattung wie Küche, Bad und Ofen und den Anschlusskosten finanziert werden. Auch die Kosten für das evtl. Punktfundament können mit finanziert werden. Im Klartext: Es braucht kein eigenes Geld eingesetzt werden. Entscheidend ist immer das monatliche Ratenbelastung langfristig tragbar ist.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Erfahrungen & Bewertungen zu HypoKontor Hans Dittmer