Hypokontor - Baufinanzierungsberatung u. -vermittlung seit 2002

Ihre Baufinanzierung nach Maß

Baufinanzierung ohne Eigenkapital

Die Hausfinanzierung, der Hausbau oder der Kauf einer Eigentumswohnung ohne Eigenkapital ist ein gefragtes Finanzierungsmodell. Es sind zwei Erwerbergruppen die die Form der Hausfinanzierung ohne Eigenkapital gerne nutzen:

Zum einen gibt es die Gruppe der Immobilieninteressenten, die da vorhandene Eigenkapital gerne als "Notreserve" behalten möchten.

Zum anderen gibt es die Gruppe der Immobilieninteressenten, die auf Grund des Studiums, längere Ausbildungszeiten oder ähnliche Gründe bisher nicht die Zeit hatten, Eigenkapital für den Immobilienkauf anzusammeln.

Baufinanzierungen ohne Eigenkapital sind auch unter den Bezeichnungen wie Vollfinanzierungen, 105 Prozent oder 110 Prozent Fnanzierungen bekannt. Wenn die Erwerbsnebenkosten aus dem Eigenkapital finanziert werden, spricht man von Kaufpreisfinanzierungen oder 100 Prozent Finanzierungen.

Welche Nachteile hat eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital?

Der spürbare Nachteil einer Finanzierung ohne Eigenkapital ist der Zinssatz, denn Finanzierungen ohne Eigenkapital sind spürbar teurer als Finanzierungen mit Eigenkapital.  Dieser Preisunterschied macht sich dann auch bei der monatlichen Kreditrate bemerkbar. Somit belastet eine Vollfinanzierung das Haushaltsbudget stärker.

Gegen eine Finanzierung ohne Eigenkapital ist grundsätzlich nichts auszusetzen. Man muß sich jedoch darüber bewußt sein, dass eine Immobilie unterhalten, gepflegt und instand gehalten werden muss. Hierfür ist Kapital erforderlich. Deshalb sollten Vollfinanzierer ganz genau darauf achten, dass von Anfang an Rücklagen in ausreichender Höhe gebildet werden, damit es später nicht zu Engpässen kommt.

Auch die möglichen Schicksalsfälle des Lebens wie Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit können die Familie bei einer Vollfinanzierung in Bedrängnis bringen. Und dann gibt es die so alltäglichen Zufälle wie Waschmaschine defekt, Auto kaputt, hierfür muss Geld vorhanden sein, da es ansonsten schwierig werden kann.

Fazit: Eine Vollfinanzierung, bzw. Finanzierungs ohne Eigenkapital muss mit spitzem Bleistift gerechnet werden und alles muss realistisch betrachtet werden.

Kann ein Haus oder eine Eigentumswohnung ohne Eigenkaptial finanziert werden?

Was kann finanziert werden:

  • eigengenutzte Eigentumswohnungen
  • Einfamilienhäuser mit oder ohne Einliegerwohnung
  • Neubauvorhaben für eigen genutzte Immobilien

Bei Kapitalanlageobjekten sollten mindestens die Erwerbsnebenkosten als Eigenkapital vorhanden sein.

Wie kann ein Haus oder eine Eigentumswohnung finanziert werden?

Als Finanzierungslösung bietet sich ein Annuitätendarlehen mit einer Zinsfestschreibung an. Gerade in Zeiten niedriger Zinsen sollten Vollfinanzierer auf eine lange Zinsbindung achten. Damit wird das Zinsänderungsrisiko minimiert.  Auch sollten Vollfinanzierer nach Möglichkeit eine anfängliche Tilgung von rund 2 Prozent oder höher jährlich vereinbaren. So baut sich das Darlehen schneller ab und spätere Anschlussfinanzierungen verbilligen sich aufgrund des geringeren Beleihungsauslaufes.

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne unter 040-39 87 41 42 zur Verfügung oder senden Sie mir eine Nachricht.  

Einen ersten Finanzierungsvorschlag können Sie hier mit der Online-Kurzanfrage bequem - ohne seitenlanges Formularausfüllen - anfordern.

 Service

Hier Rückruf anfordern 


Nachricht senden


Angebot anfordern


Online-Finanzierungs-anfrage (Kurzform)


Ratenkredit - vergleichen und berechnen


Formularcenter